Verwende Deinen Content mehr als einmal!

Sich Woche für Woche etwas neues fürs online Marketing ausdenken ist auf die Dauer zeitintensiv und treibt uns Familienfotografinnen ab und zu an den Rand der Verzweiflung- einerseits. 

Andererseits weißt Du so gut wie ich (und wenn Du es noch nicht weisst dann lies einfach HIER nach) wie wichtig es ist, regelmäßig und kontinuierlich neuen und vor allem hochwertigen Content zu kreieren, damit  es mit dem Marketing in den sozialen Medien überhaupt klappt. Und Du neue Buchungen für Fotoshootings über die sozialen Medien erhältst.

Bis vor ein paar Jahren kam ich mir daher ein wenig, wie ein Hamster im Hamsterrad vor. Ich lief und lief (schrieb und schrieb) und kam doch nicht am Ziel an. Bis, ja, bis ich eines Tage irgendwo gelesen habe, das es gar nicht notwendig ist jedesmal über etwas völlig Neues zu schreiben!!!

WAS????

Ja genau! Du musst nicht jedes Mal, wenn Du etwas postest das Rad völlig neu erfinden. Du kannst Dir sicher denken, dass diese Information für mich eines der größten AHA- Erlebnisse überhaupt war. Und um wieviel einfacher mein Leben seitdem ist. 

Ich spare mir nicht nur jede Menge Zeit, sondern bin auch irgendwie viel entspannter und befreiter, wenns ums online Marketing für mein Fotobusiness geht. 

Jetzt denkst Du sicher genau das, was ich auch als Erstes gedacht habe: “Aber Alex, das ist doch total langweilig für meine Leser- wenn sie von mir 2x das Selbe zu hören bekommen!?!”

Aber da kann ich Dich beruhigen: “Nein  das ist es nicht!” Und weil ich Zahlen (manchmal) gut finde, sind hier ein paar für Dich, um Dir zu zeigen, dass es überhaupt kein Problem ist wenn Du einen Inhalt mehrmals wieder verwendest:

  1. Nur 6% Deines Publikums sehen überhaupt den Content den Du kreierst. Vor allem Facebook, Instagram und Co zeigen nicht jedem Deiner Follower jeden Deiner Beiträge..
  2. Selbst die Beiträge, die Deine Follower sehen, werden von diesen in den meisten Fällen nicht (von vorne bis hinten) gelesen. Dh. von diesen 6% fallen noch ein paar weg.
  3. Nicht jeder, der Dir auf Instagram folgt, besucht Deinen Blog, hat Deinen Newsletter abonniert oder folgt Dir auf Facebook. In den meisten Fällen gibt es da nicht allzu viele Überschneidungen (und wenn doch siehe 1.)
  4. Du findest (hoffentlich) immer wieder neue Follower, die Deinen (alten) Content noch gar nicht kennen…

Du siehst also, es ist unendlich schade, wenn Du einen Beitrag, für den Du so viel Mühe und Zeit verwendet hast, nur ein einziges Mal zeigst, er nur von den allerwenigsten gesehen wird und dann für immer in Vergessenheit gerät. 

Deshalb ist es zu 100% sinnvoll Content, den Du einmal erstellt hast, immer wieder zu verwenden.

Hier habe ich 3 Ideen für Dich, wie Du ein Deine Beiträge wieder verwenden kannst: 

1. Gib Deinem Content einen neuen Anstrich

Schau welche Beiträge besonders gut gelaufen sind. Gib diesen Beiträgen einen neuen Anstrich, indem Du ein neues Bild verwendest und aktuelle Informationen hinzufügst.

2. Mach eine Zusammenfassung von mehreren Themen

Fass ein paar Beiträge thematisch zusammen und erstelle für Deine Leser einen Post mit Links zu den jeweiligen Blogposts mit detaillierten Informationen (zB. Alles über Dein Babybauchshooting) 

3. Zerlege Deinen Content und verwende ihn auf verschiedenen Kanälen wieder

Poste einen Blogbeitrag nicht nur auf Deiner Webseite, sondern zerlege ihn in kleiner Teile für Dein Instagram, Facebook und Co. Aus einem Blogbeitrag kannst Du zb. mehrere Instagram Posts und Stories machen, ihn auf Facebook teilen, in ein eMail umformulieren für Deinen Newsletter oder ein Freebie daraus machen. 

Du siehst die Möglichkeiten sind endlos, wenn Du Dir erlaubst ein wenig weiter zu denken. Werde kreativ und überlege Dir, wie Du den Content den Du bereits generiert hast auf verschiedenen Arten wieder verwenden kannst. Wir erwarten oft viel zu viel von uns selbst und legen die Latte so hoch, dass wir lieber erst gar nicht darüber springen.

Es ist unmöglich Woche für Woche BRANDNEUE Beiträge zu verfassen und selbst die kreativsten Schreiberlinge unter uns haben ab und zu eine kleine Schreibblockade und müssen dann auf einen Plan B zurückgreifen. Also… gib Dir selbst die Erlaubnis und sei locker in dieser Hinsicht. Du wirst sehen, wieviel mehr Zeit Du dann für anderes gewinnen wirst!

Kundenavatar erstellen