Ich hätte so gerne… dieses eine Objektiv, oder vielleicht doch lieber gleich eine neue Kamera, oder ein Traumkleid für meine Kundengarderobe… es gibt wahnsinnig viele Dinge, in die man als Fotografin jeden Tag investieren könnte. Und alle diese Dinge scheinen eine wunderbare Idee zu sein und manchmal reden wir uns ein, dass es diese eine Sache ist, die uns zum Erfolg (aka mehr Buchungen) verhelfen wird. 

Meine Erfahrung in all den Jahren, in denen ich jetzt selbständig als Fotografin unterwegs bin, ist aber: Es gibt nur eine einzige Sache in die Du investieren musst, die DIR wirklich weiterhilft, die Dich wachsen lässt und Dir schlussendlich Erfolg bringen wird: EINE INVESTITION IN DICH SELBST!!!! Alles andere ist sozusagen nur “Garnitur.” Das beste Objektiv bringt nichts, wenn Du nicht weisst, was Du daraus machen kannst. Und andersherum, wenn Du viel weisst und kannst brauchst Du dieses Objektiv gar nicht mehr…?

2 Arten von Investments

Für mich gibt es 2 Arten von Investments in sich selbst- materielle Investments bei denen Du Geld ausgibst und immaterielle Investments, für die Du zB Zeit investierst. Keines ist besser als das andere, Du musst nur genau wissen, wann das eine und wann das andere Sinn macht. 

“In mich investieren” das ist mir eine halbe Stunde jeden morgen Zeit zu nehmen um Yoga zu machen, ein kleines Stückchen Schokolade in aller Ruhe zu geniessen oder einen Spaziergang an der frischen Luft zu machen…

Weiterbildung

Neben diesen immateriellen Investments in Dich (die übrigens unendlich wichtig sind) gibt es dann noch die materiellen Investments in sich selbst. Das sind Dinge, die Du nicht “umsonst” bekommst, wie einen Spaziergang, sondern in die Dich etwas kosten. Und da ist wohl dann oft der Knackpunkt für viele: “Soll ich jetzt in das neue Objektiv investieren oder in meine Weiterbildung?”

Wenn Du vor einer solche Entscheidung stehst, dann empfehle ich Dir IMMER und zuallererst in Dich zu investieren! Also in Deine WEITERBILDUNG. 

Denn nur, wenn Du immer weiter lernst und Dein Wissen ausbaust kannst Du nachhaltig erfolgreich als Fotografin sein. Es gibt kein Objektiv, keine Kamera, keine Requisite die Dich zum Erfolg führt. Das kannst nur Du allein und nur dann, wenn Du bereit bist zu lernen und dich zu verbessern. 

Aus diesem Grund habe ich schon oft (eigentlich fast immer) “später” oder “goodbye” zum neuen Objektiv gesagt und habe in einen Kurs Investiert und ich sage Dir, ich habe es niemals bereut und würde mich immer wieder genauso entscheiden. Wissen ist etwas was niemals verloren geht, was sich nicht abnutzt oder veraltet und was Dir niemand wegnehmen kann. Deshalb liegst Du, wenn Du Dich für DICH und Deine Weiterbildung entscheidest immer zu 100% richtig!

Übrigens… auch ein Investment in Dich ist es, wenn Du Dir Zeit für den Austausch mit anderen Fotografinnen nimmst und genau dafür gibts die Kameramama Gruppe, die Du HIER finden kannst.